Streitschlichtung in unserer Schule

Die Stärkung der sozialen Kompetenz ist uns in der Osterfeldschule sehr wichtig. Daher gibt es schon lange den Klassen- und Schülerrat, bei dem die Kinder sich frei zu ihren Bedürfnissen und Problemen äußern und das Schulleben mitbestimmen können. Wir haben an unserer Schule das pädagogische Konzept der Streitschlichtung (nach dem Bensberger Mediationsmodell) eingeführt. Es ist ein Verfahren, das zur friedlichen Beilegung von Schülerkonflikten eingesetzt wird.

Alle Kinder des dritten Schuljahres werden im ersten Halbjahr in dieses Programm eingeführt. Die SchülerInnen erfahren in der Streitschlichterstunde durch Übungen und Rollenspiele eine Stärkung ihrer Sozialkompetenz (aufmerksam Zuhören trainieren, Gefühle äußern, Einfühlungsvermögen steigern). Eingeführte Regeln und Rituale sollen ihnen einen anderen Umgang mit Streit ermöglichen. Die Kinder lernen den Ablauf der "Erst-Hilfe im Streit" kennen.

Ihnen soll mit Hilfe von fiktiven Streitgeschichten bewusst werden, dass es bei der Konfliktlösung nicht um die "Schuldfrage" (Wer hat angefangen?) gehen kann, sondern um das Hineinversetzen in den anderen. Denn fast immer haben in einem Konflikt alle einen Streitanteil.

 

Besucherzähler Homepage